Anderswelt

Wir alle sind wohl der Überzeugung, dass es zwischen Himmel und Erde Dinge gibt, die wir nicht mit unseren üblichen Sinnen wahrnehmen und nicht mit unserem Wortschatz erklären können. Stimmst du mir zu?

 

Aber unser Gehirn braucht nun einmal Vergleiche und Richtlinien, um Informationen verarbeiten zu können. So baut es um diese unsichtbaren Dinge herum Vorstellungen, Ideen oder Konzepte, damit es die Orientierung nicht verliert.

Zumindest bei mir sind die Bauprojekte des Gehirns nicht immer 100% bewusst. Wie sieht es mit dir aus? Weisst du, welche Vorstellungen und Konzepte dein Verstand um diese Anderswelt herum gebaut hat?

 

Ein Experiment am Entfaltungskreis Bern hat versucht, die verschiedenen Vorstellungen von dieser Anderswelt sichtbar zu machen. Mein persönliches Fazit ist auch hier, dass wir zwar alle die gleichen Worte verwenden aber jeder/jede ganz unterschiedliche Vorstellungen von dem hat, was man eben nicht mit dem blossen Auge sehen kann.

 

Wie nennst du diese Anderswelt?

Wo liegt diese Welt? Oben, unten, in der Mitte?

Wie riecht es dort?

Welche Farben gibt es?

Gibt es in deiner Anderswelt Bewohner in irgendeiner Form?

Bist du ein Teil davon? Als offizieller Bewohner oder als Gast?

Und wie gestaltet sich der Zugang zu dieser Welt?

 

Ich glaube nicht, dass es die EINE ultimativ und abschliessend richtige Wahrheit über diese Anderswelt gibt. Wenn wir uns allerdings unserer Vorstellungen und Konzepte davon in möglichst allen Details bewusst sind, könnten viele Missverständnisse und wohl auch der eine oder andere Krieg im Namen des Glaubens verhindert werden.

 

Eure nachdenkliche Daniela

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0