Lebendig gewordener Atem

Persönliche Gedanken
Insel Elba - Nisportino 2016

 

Jeder Atemzug entlässt mich ins Leben.

Jeder einzelne lässt mich sterben.

 

Erhaben weilt er, durchströmt, trägt er.

Ist flüchtig beständig, ungreifbar ruhelos - unbändig -

Und doch ist genau er der treuste Freund auf Erden.

 

Wir aber verkennen ihn - sein wahres Sein.

Weil wir tatsächlich meinen selbst zu sein.

Gefallene Narren-Helden im kosmischen Kräftemessen.

Wer nur glauben wir in Wiklichkeit zu sein?

 

Wir glauben selbst zu tragen- was nicht zu tragen ist.

Glauben zu leben - ohne das Leben anzuerkennen.

Spielen als selbsternannte Meister das Spiel der Schatten & Illusionen.

Verteidigen und lobpreisen den verlorenen Kampf.

 

Wir Sehnen ohne zu wissen wonach.

Kaufen was unkäuflich ist.

Und weinen zu selten Tränen der Freude und Lebendigkeit.

Lieben Alles ausser uns,

und wundern dann der Einsamkeit.

 

Wir Menschen sind was aus uns geworden.

Bleiben unerkannt und tief verborgen.

 

Lebendig gewordener Atem - lass mich hören, mich sehnen, mich verstehen...

 

Jeder Atemzug entlässt mich ins Leben - jeder lässt mich sterben.

 

Ich lass auf einmal geschehen.

 

Bettina Baumgartner

Insel Elba, 2016

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    G&K Christiane (Sonntag, 26 Juni 2016 10:09)

    Hey* wunderwunderschön*

  • #2

    Susanne (Sonntag, 26 Juni 2016 14:13)

    Danke für Deine Worte! Einfach poetisch :)

  • #3

    Chrigoph (Sonntag, 26 Juni 2016 17:23)

    Da war auf Elba wohl die Lyrik in Haase's Sasse ...