Wahrnehmungstraning Bern 28.3.15

Ein wunderbarer Nachmittag mit wunderbaren Menschen, vielen Dank!

 

Wir haben unsere Wahrnehmung mit den "Hellsinnen" verfeinert.

 

Vor jeder Übung haben wir uns kurz auf uns selbst konzentriert, damit der Fokus am richtigen Ort liegt und unsere Kraft gebündelt werden kann.

In einem zweiten Schritt haben wir unsere Kraft mit Visualisierungen verstärkt und gezielt auf Themen gelenkt.

Und erst dann haben wir uns in verschiedenen Übungen auf das Wahrnehmen des Feinstofflichen konzentriert.

 

Um die Stimme unseres Verstandes - die ja immer alles hinterfragt, bezweifelt oder besser weiss - ruhiger werden zu lassen, haben wir uns von verschiedenen Hilfsmitteln inspirieren lassen. Ich bin immer wieder fasziniert, wie gut Kartensets für fast alle Menschen als Hilfsmittel funktionieren. Uns standen rund 10 verschiedene Kartensets zur Verfügung. Vielen Dank an die Karten-Spenderin.

Falls ihr auf der Suche nach einem schönen Kartenset seit, kann ich euch das Set "Göttinnen Geflüster" vom Schimer Verlag empfehlen. Hier ein paar Bilder dazu

 

Begeistert hat mich jedoch eine andere Übung. Ich nenne sie: "in den Schuhen meiner Schwester". Es gibt einen gleichnahmigen Film, den ich aber nicht gesehen habe. Kennt ihn jemand von euch? Würde mich interessieren, worum es darin geht.

Wie auch immer, wir haben also die Schuhe der anderen Teilnehmenden angezogen und uns so ganz einfach mit deren Leben und den aktuellen Themen verbunden. Ein voller Erfolg und was für ein Spass!

 

Ein grosses Merci an euch alle. Daniela

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Bettina (Sonntag, 29 März 2015 17:11)

    Die Damen ich danke für Euer forschen.

    Wir werden "die Schuhe des Anderen" in Luzern auf jeden Fall auch mal anlegen und ausprobieren. Wir lassen Euch dann wissen, wie wir damit gewandert sind.

    Liebe Grüsse
    Bettina/Betty