Das Geschenk der Trauer

geschenk der trauer
geschenk der trauer

 

Bei der Begleitung eines Sterbenden habe ich mich plötzlich gefragt, warum ich Trauer empfinde. Ich sehe den physischen Tod als einen weiteren Schritt auf unserem Weg. Ein Geschenk, genau wie die Geburt in diese Welt. So ist der physische Tod in meinen Augen die Wiedergeburt in etwas Neues, eine nächste Welt.

 

Dies war nicht immer so. Lange hatte das Sterben für mich etwas Bedrohliches, etwas Endgültiges. Mit dieser Weltanschauung habe ich Trauer immer sehr intensiv empfunden. Ich war traurig, dass das Leben eines Menschen geendet hat. Und ich war traurig, weil das Sterben mich an meine eigene Vergänglichkeit und meine Angst vor dem Tod erinnerte.

 

Als sich mein Weltbild aufgrund meiner Erfahrungen verändert hat, hätte ich erwartet, dass ich auch Trauer nicht mehr gleich empfinde. Tatsächlich hatte sich zu der Trauer immer auch ein Gefühl von Freude gesellt. Dies hatte aber nicht die Trauer abgeschwächt und ich habe mich gefragt warum.

 

Nun könnte man auch die Trauer als eine Kraft der Schöpfung betrachten. Eine Kraft wie die vier Elemente. Eine Kraft, die uns aus unserer Trägheit nach vorne katapultiert, zur Reflexion anregt und tiefgreifende Veränderungen inspirieren kann.

 

Nie würde ich erwarten, dass ich die Hitze des Feuers oder die Kälte des Wassers anders empfinde nur weil sich meine Weltanschauung verändert hat. Warum sollte sich also die Empfindung der Trauer verändern?

 

Wenn ich zurück denke, waren es jene Momente von tiefster Traurigkeit, welche den Weg für die grössten Veränderungen frei gemacht haben. So vermag die Trauer obsolet gewordene Strukturen einfach wegzuwischen, von welchen wir uns sonst nicht hätten lösen können. Sie reisst die sorgfältig gebauten Mauern unserer Ängste, unserer Pläne und Prioritäten nieder und hinterlässt fruchtbaren Boden, auf welchem die gerade noch so weit entfernte Zukunft plötzlich zur Realität wird.

 

Mir kommt keine andere Kraft in den Sinn, welche Schöpfung und Heilung in einer derart effizienten Form vereint. Darum bedanke ich mich von Herzen für jeden traurigen Moment in meinem Leben! Daniji

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Bettina (Dienstag, 15 Juli 2014 17:13)

    Niemand sonst begleitet mich in solche Tiefen wie die Trauer.

    Ich schliesse mich deinem Lobgesang an die Trauer gerne an.