Was ist ein spirituelles Leben?

 

Satsang mit Swami Brahmdev

 

Spiritualität bedeutet Einfachheit. Du wächst in deinem Bewusstsein. Es bedeutet nicht vor etwas weg zu laufen, um das Göttliche zu suchen. Es ist immer da. Wir müssen nur unser Bewusstsein darauf ausrichten. Bewusst zu sein bedeutet auch, seine Verpflichtungen in der Welt zu erfüllen.

 

Die Natur hat dich an den perfekten Ort gebracht, damit du durch genau diesen Prozess etwas lernen und weiter wachsen kannst. Es ist immer der richtige Ort, es sind immer die richtigen Umstände. Die Natur irrt sich nicht. Und mit der Zeit verstehen wir auch, warum sich unser Leben genau so entwickelt hat.

 

Spiritualität bedeutet nicht, auf der Suche nach dem Göttlichen sich selbst zu vergessen, sondern sich selbst kennen zu lernen. Und wenn du dies erkennst, wirst du das Göttliche in allem erkennen, was deinen Weg kreuzt.

 

Es gibt zwei Arten der spirituellen Praxis: die Art der jungen Katze oder die Art des jungen Affen. Der Affe hält sich mit aller Kraft an seiner Mutter fest. Die Katze miawt und überlässt der Mutter den Rest. Sie gibt sich ihrer Mutter vollständig hin.

 

Du kannst den Weg des Affen gehen. Versuch es, halt dich ganz fest. Es gibt immer das Risiko herunter zu fallen. Oder geh den Weg der Katze und gib dich vollständig dem Göttlichen hin. Biete dich und dein ganzes Wesen dem Göttlichen an und schau was passiert. Im Yoga, im spirituellen Leben, ist der erste Schritt die Hingabe an das Göttliche und es ist auch der letzte Schritt.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0